Hier kostenloses Informationsgespräch vereinbaren!
i[email protected]  oder Tel.: 08243 -3093044 ab 16 Uhr!

Titel

Jeder Mensch ist ein bestimmter
Ernährungstyp, hat unterschiedliche
Wünsche und Ziele.
x
Passend zu Ihrem Typ richten wir Ihr
Ernährungsprogramm aus!
x
Wir freuen uns auf 2018, und auf
all die tollen Menschen, die den Weg
zu uns finden !!

Unser Säure- Basenhaushalt wird durch die Nahrung beeinflusst
"Die Übersäuerung durch unserer Ernährung zählt zu den 7 epidemiologisch anerkannten, krankmachenden Charakteristiken unserer westlichen Zivilisation!"
ein Leitsatz der zu Denken geben sollte. Früher war der Säure-Basen- Haushalt in der Schulmedizin sehr umstritten, heute weiß man sehr gut über die negativen Einflüsse auf unsere Gesundheit Bescheid.
Eine Übersäuerung unseren Körpers zeigt sich auf unterschiedliche Art und Weise. Sehr häufig findet man einen übersäuerten Körper bei Migränepatienten, bei Verspannungen, Muskelkrämpfen- u. Schmerzen und anderen Erscheinungen wie Abgeschlagenheit, Mundgeruch, Sodbrennen, Cellulite, Haarausfall u.v.m.
Eine Entsäuerung kann hier oftmals eine Linderung hervor rufen.

Unser Darm wird durch die Nahrung beeinflusst.

Der Alltag vieler Menschen ist heute leider von Hektik geprägt. Das Essen wird bloss nebenbei und unbewusst, unter Stress und in kurzer Zeit verzehrt. Da fällt es schwer sich über die eigene Ernährung Gedanken zu machen.  Oft kommen wenige frische Lebensmittel, dafür aber viele Weissmehlprodukte und Fast Food auf den Tisch, mit denen unser Verdauungssystem zwar ab und zu umgehen kann. Doch auf Dauer ist es dafür nicht gemacht. Abgesehen davon enthält diese Art von Ernährung meist zu viel Fett und zu wenige Vitamine und Mineralstoffen.

Was dieser Ernährung ausserdem fehlt, sind Ballaststoffe. Ballaststoffe sind Nahrungsbestandteile, die zwar unverdaulich sind, aber trotz ihres Namens keinesfalls Ballast darstellen. Sie quellen im Darm auf und fördern die Darmbewegung und damit den Transport des Darminhalts. Dies reinigt ihn auf natürliche Art und Weise und sorgt dafür, dass sich nichts in den vielen kleinen Ausstülpungen ablagert. Ablagerungen dieser Art  sind ein wahres Fest für Darmparasiten, die die Darmaktivität einschränken können. 

Die falsche Ernährung führt zu dem zu einem selektiven Wachstum der Darmbakterien im Dickdarm. Es vermehren sich diejenigen Spezies, die u. a. mit Übergewicht oder entzündlichen Darmerkrankungen in Verbindung gebracht werden.